UA-64806461-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
  • Fr: Was wird gesucht, was wird angekauft?

A: Alles was wir meinen im internationalen Markt weiter verkaufen zu können. Also bieten Sie einfach an, was Sie haben und dann sehen wir weiter…...

 

  • Fr: Kann man vorab – per Mail oder telefonisch – eine ungefähre Preisauskunft bekommen?

A: Wenn überhaupt leider nur ganz grob. Der tatsächliche Zustand bestimmt den Preis ausschließlich und entscheidend. Daher gibt es bei uns erst nach genauer Prüfung der angebotenen Stücke ein ganz konkretes Preisangebot auf "Euro + Cent genau".

 

  • Fr: Gibt es Hersteller, von denen Sie Stücke auf jeden Fall ankaufen?

A: Nein. Es geht immer um den genauen Zustand der von Ihnen angebotenen Stücke, auch „große Namen“ garantieren heute nicht (mehr), dass etwas verkaufbar ist, wenn der Zustand nicht stimmt.

 

  • Fr: bekomme ich bei Ihnen Bargeld sofort?

A: Selbstverständlich. Wenn Sie möchten, können wir aber auch in Ihrer Gegenwart eine Online Überweisung auf Ihr Bankkonto oder eine Pay Pal Zahlung an Sie vornehmen, ganz wie Sie wollen.

 

  • Fr: Ich wohne weit weg von Hannover. Können wir trotzdem ins Geschäft kommen?

A: Ja, auf jeden Fall. Unser Fernankauf ist seit vielen Jahren bewährt. Rufen Sie uns dazu an, um die genauen Details zu klären.

 

  • Fr: Ich habe einen sehr großen Bestand von Kameras und Objektiven, die ich abgeben möchte. Kommen Sie auch „ins Haus“?

A: In Ausnahmefällen ja. Genaue Details müssen wir aber vorher ausführlich telefonisch klären.

 

  • Fr: Nehmen Sie auch Artikel gegen Verkaufsprovision in Kommission, wie es früher viele Fotogeschäfte gemacht haben?

A: Nein. Wir kaufen Ihnen Ihre Stücke sofort ab. Dann ist das Geschäft für Sie und uns sofort abgewickelt ohne langes Hin und Her.

 

  • Fr: Nehmen Sie – wenn ich aus Ihrem Bestand etwas kaufen möchte, auch Artikel in Zahlung?

A: Selbstverständlich!

 

  • Fr: Kann ich selbst den ungefähren Wert meiner Stücke ermitteln?

A: Eine wirklich schwierige Frage mit einer – leider – komplizierten Antwort: Zunächst müssen Sie den genauen optischen und technischen Zustand beurteilen können. Da reicht es leider nicht „Ich habe meine Sachen immer gut behandelt“. Irgendwelche uralten Listen, die im Internet kursieren, helfen da auch gar nicht – ganz im Gegenteil – sie tragen nur zu zusätzlicher Verwirrung bei. Es bleibt nur, den Markt im Netz selbst über mehrere Wochen mit genau vergleichbaren Stücken zu beobachten und aus der Entwicklung dann für sich die richtigen Schlüsse zu ziehen. Ganz sicher sind kaufmännische Kenntnisse dabei hilfreich. Auf jeden Fall ist das „nicht mal eben“ gemacht, und nur Sie selbst können entscheiden, ob Sie den damit verbundenen Aufwand wirklich auf sich nehmen wollen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?